Kreativität als Methode.
Kommunikationstraining

Business und PrivatCoaching in Bochum

• Wie wirke ich als Persönlichkeit? • Welche Stärken kann ich weiter ausbauen? • Welche Schwächen will ich beseitigen/ akzeptieren? • Wie kann ich meine persönliche Ausdruckskraft verstärken? • Wie steigere ich meine Überzeugungskraft? • Welches Persönlichkeitspotential kann ich entfalten? • Wie steigere ich meine Ausstrahlungskraft in Gruppen? • Wie kann ich Emotionen und Intellekt in Einklang bringen? • Wie kann ich meine Wirkung auf andere erhöhen? • Wie motiviere ich andere durch meine Persönlichkeit? • Wichtige Strategien zur Persönlichkeitsentwicklung • Welche Menschen fördern, welche Menschen behindern meine Persönlichkeitsentwicklung? • Welche Eigenschaften muss ich bei mir akzeptieren? • Welche Grenzen setze ich mir selbst und wie überwinde ich sie?

In 2020 auch als Kleingruppe oder mir Freunden. 3 Personen,  auf Wunsch Samstags.  5 x 2 Ustd. 248,-€  

new link

Empathische Kommunikation

Sie wollen authentisch, geschickt und überzeugend argumentieren? Einzelcoaching noch in diesem Jahr. 5 x 2 Ustd.

Persönlichkeits-entfaltung

Sie sind schon ein toller Typ. Aber Sie wollen sich noch weiterentwickeln? Lesen Sie über unser Einzelcoaching „Persönlichkeits-entfaltung“.

Ihre Personal- unsere Persönlichkeitsentwicklung

Coaching in Bochum, einmal ganz anders! Bevor man Menschen berät, betreut, unterrichtet oder coached, muss man erst einmal verstehen. Verstehen,  was der „Schüler“ braucht und wie sein Lernverhalten ist. Mit dieser Erkenntnis kann das gleiche Training völlig unterschiedlich ablaufen. Die Hirnforschung hat Einzug in die Bildung, Weiterbildung, in den Unterricht und überall dort wo Menschen lernen, genommen. Unterricht heute sollte nach neurodidaktischen Erkenntnissen ablaufen. Lehrer sind nur dann erfolgreich, wenn sie an das anknüpfen, was ein Schüler bereits im Kopf hat. Diese Analyse erfordert neben didaktischem Wissen vor allem: Interesse am Schüler, Empathie und Kreativität.

Themata

Claudia Seider

Seit Jahrzehnten beschäftige ich mich mit Lernen und Lehren. Meine Erfahrungen in einer langen Selbständigkeit haben mich gelehrt, was der Markt fordert. Wie man diesen Anforderungen gerecht wird, ohne seine Authentizität aufzugeben. Meine künstlerische Seite, ich bin Malerin, Bildhauerin und klassische Sängerin, versetzt mich in die Lage, Menschen kreativ zu fördern. Und meine neugierige und weltoffene Persönlichkeit, vereinbart Beides miteinander. Mein Motto: Ungewöhnliche Methoden, erzielen außergewöhliche Ergebnisse!

Galerie Seider

Es ist die die Gehirnforschung, die uns lehrt, wie Menschen am besten lernen.

Die Basis meines Konzeptes besteht einmal darin, die Kreativität des Lernenden bewusst zu fördern und ihn dadurch aufnahmebereiter für das zu Erlernende zu machen. Die Frage, wie man dies tut, kann durch die Praxis alternativer Vermittlungsprinzipien aus den Bereichen Kunst, Musik, Theater und Spiel angegangen werden. Die Kunst als Ausdruck des kreativen  Denkens und Fühlens, beflügelt die Fantasie. Wir alle sind kreativ. Wir zeigen dies im täglichen Leben, indem wir unsere Wohnungen einrichten oder mit einem neuen Rezept für gefüllte Paprika experimentieren. Für die Entwicklung in einer bestimmten Domäne, ist es nötig, ein großes Maß an AUFMERKSAMKEIT zu entwickeln. Künstlerische Kreativitätsübungen sollen dazu dienen, unsere Aufmerksamkeit zu fördern, dadurch Lehrstoff besser aufzunehmen, langfristiger zu speichern und schneller abrufen zu können. Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass Emotionen beim Lernprozess von erheblicher Wichtigkeit sind. Der emotionale Zustand, in dem neutrale Fakten gelernt werden, entscheidet darüber, in welchem Bereich des Gehirns sie gespeichert werden. Im Hippocampus werden positive Emotionen gespeichert, im Mandelkern negative. Da der Hippocampus das langfristige Speichern bewirkt, ist es also wünschenswert, emotional positiv zu lernen und dadurch besser und länger den Lernstoff zu behalten und die Abläufe des Assoziierens nicht durch Angst zu gefährden.